Akquisition

Search Console – nur verfügbar, wenn das Konto verbunden ist


Google Ads – nur verfügbar, wenn das Konto verbunden ist


Soziale Netzwerke – automatisch aktiv

Kampagnen:
Werte werden über URL-Parameter ermittelt. Z.B. würde ein Link so aussehen: https://www.meineseite.com?utm_source=meinwerbepartner&utm_medium=email&utm_content=link2

Mögliche Parameter:

  • utm_source: z. B. der Werbetreibende, die Website oder die Publikation, über die Zugriffe auf Ihre Property erfolgen, etwa Google, Newsletter4 oder eine Billboard-Anzeige
  • utm_medium: das Werbe- oder Marketingmedium, z. B. organische Suche (organic), bezahlte Suche mit Cost-per-Click (cpc), Webverweis (referral), E-Mail-Werbung (email)
  • utm_campaign: beispielsweise der Kampagnenname, Slogan oder Gutscheincode für ein Produkt
  • utm_term: die Keywords für die bezahlte Suche. Bei der manuellen Tag-Kennzeichnung bezahlter Keyword-Kampagnen sollten Sie “utm_term” verwenden, um das Keyword festzulegen.
  • utm_content: Abgrenzung ähnlicher Inhalte oder Links in derselben Anzeige. Wenn z. B. eine E-Mail zwei “Call-to-Action”-Links enthält, können Sie “utm_content” verwenden und unterschiedliche Werte für die beiden Links festlegen, um so festzustellen, welche Version effektiv war.

Tool zur Erstellung von benutzerdefinierten Kampagnen-Links:

https://ga-dev-tools.appspot.com/campaign-url-builder/

Wenn im Google-Ads die Option “automatisches Tagging” aktiv ist, dann werden die Parameter automatische gesetzt und übergeben.